Vita

Elke Groh
geb. 1969, aufgewachsen in Nordrheinwestfalen
seit 1994 in Dresden, 1996 - 2003 tätig bei der Caritas Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Dresden
1999 Heirat, Kinder 2003 und 2005
seit 2006 freiberuflich tätig als Suchttherapeutin
seit 2015 Erwachsenenbildnerin für Stimm- und Persönlichkeitswachstum

Wichtige Stationen meiner Ausbildung
1990 - 1995 Studium der Sozialpädagogik, KFH Köln
1994 - 1998 freies Studium der Religionsphilosophie und
                  vergleichenden Religionswissenschaften bei Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
1997 - 2000 Ausbildung zur Suchttherapeutin, Psychodrama /FDR
2007 - 2011 Ausbildung zur Bibliodramaleiterin im Meister-Eckhart-Haus
                   bei Klaus-Werner Stangier und seinem Team in Köln
seit 2012 Natürliche Entfaltung der Sing- und Sprechstimme
              bei Johannes Geppert in Wien und Mittelherwigsdorf (bei Zittau)

Weiterbildungen
Enneagramm (nach Richard Rohr)
Mystik-Literatur (v.a. Meister Eckhart, M. Porète, E.Stein, H. v. Bingen, D. Sölle u.a.)
Erfahrbarer Atem (nach Ilse Middendorf)
TAO - Yoga (nach Mantak Chia)
Kraft der Sprache, Lingva Eterna
und Meditation.



Mein spirituelles Fundament
Als 10 jähriges Mädchen war ich zutiefst berührt von der Stimme einer jungen Frau, die ich während eines Festgottesdienstes singen hörte. Tiefen Frieden empfand ich mit 10 Jahren, als mein Vater mir erklärte, dass wir nach dem Tod wieder zur Erde zurückkehren werden. Beide Erfahrungen bildeten das Fundament meiner mit der Natur verbundenen Spiritualität und das Fundament meiner Sehnsucht: Ich wünschte Sängerin zu werden. Von klein an war mir eine Empfindsamkeit für mystische Erfahrungen (s. Mystik) geschenkt, so dass ich mich als junge Frau von der Literatur verschiedener Mystiker unwiderstehlich angezogen fühlte. Dort wusste ich mich verstanden. Das zwar faszinierende aber kopforientierte private Studium sättigte mich dennoch nicht. Ich lernte über das Bibliodrama einen eher praktischen, erfahrungsorientierten und intuitiven Zugang zu biblischen u.a. mystischen und mythischen Texten kennen. Das machte mich im Glauben selbständig.
In der konkreten Verwirklichung meines tiefsten Wunsches zur Sängerin fand ich Glück. Ich lernte viel über meinen Körper, meinen Atem, den Energiefluß und eigene ungesunde und gesunde Gedankenkonzepte kennen. Die Methoden des Bibliodramas sowie der Natürlichen Entfaltung der Sing- und Sprechstimme haben mich besonders geprägt und dorthin wachsen lassen, wo ich heute stehe. Meine Spiritualität ist im Körper verwurzelt und verbunden mit Himmel und Erde. Ich folge meiner inneren BeStimmung.

 

Jetzt liebe ich es, Menschen einzeln oder in Gruppen zu begleiten:

- mit ihrer eigenen inneren und äußeren Stimme in Kontakt zu kommen

- ihre Stimme kraftvoll und lebendig aus zu drücken

- ihren ureigensten Ausdruck zusteigern und ihrer göttlichen BeStimmung zu folgen.

 

 



π