Intensivseminar vom 03. - 05.08.2018                                            Einfach STARK!


In seine männliche und weibliche Kraft gehen

Spielerische Erarbeitung vom Märchen Eisenhans

In einer gemischten Gruppe von Männern und Frauen kannst Du verschiedene archetypische Rollen des o.g. Märchens spielerisch erkunden. Z.B. die Rolle des Wilden Mannes, der Königin und des Königs, des Jägers, des Kriegers, oder die der begehrenden Königstochter. Aber auch der sich verbergende Gärtnerjunge und der Ritter stehen zur Auswahl. Die authentische Ausgestaltung der einzelnen Rollen verstehen wir als Initiationserfahrung, durch die es möglich wird, bislang ungelebte männliche und weibliche Anteile zu integrieren. Der Spieler folgt einerseits dem roten Faden des Märchens andererseits den eigenen Impulsen auf authentische Weise. Das Erleben in den jeweiligen Rollen wird reflektiert. Dabei werden eigene Potentiale gestärkt.

Es ist empfehlenswert, das Märchen vorher zweimal gelesen zu haben. (6. Auflage der Grimmschen Kinder und Hausmärchen, ich sende den Text eine Woche vor dem Seminar zu).

Leitung?     Gemeinsam mit Elke Groh (Psychodrama- und Bibliodramaleiterin, sowie Sängerin und Stimmtrainerin) und Jens Geithner (Sozialpädagoge und Männercoach) sind wir dafür da, an
                   diesem Wochenende mit Hilfe von Körperwahrnehmung den Rahmen und die empathische Führung dieses spannenden Prozesses herauszufordern und zu ermöglichen.
                   Wir selbst sind begeistert von diesem Märchen und freuen uns darauf, es mit euch zu erkunden.

 

Wann?        Fr. 03.08.18         17-20 Uhr           Einander Kennenlernen, der erzählten Märchenversion "Eisenhans" lauschen
                                                                       Einführung in die Methoden des psychodramatischen Rollenspiels  und erste Rollenübernahmen     
                   Sa. 04.08.18         9.30 - 13 Uhr     Teil  I Rollenübernahme, Rollenspiel, Rollenfeedback, sharing (biographischer Erfahrungsbezug)   
                                              13-14.30 Uhr      Mittagspause                             
                                              14.30-19 Uhr      Teil II Rollenübernahme, Rollenspiel, Rollenfeedback, sharing    -    (variable Kaffepause)     
                   So. 05.08.18        9.30 - 13 Uhr      Teil III  Rollenübernahme, Rollenspiel, Rollenfeedback, sharing  
                                             13-14.30 Uhr       Mittagspause 
                                             14.30-17 Uhr       Reflektion des Wochenendes, Integration des Erfahrenen in das eigene Leben   -   (variable Kaffeepause)

 

Wo?                            Balance-Zentrum, Hüblerstraße 17, 01309 Dresden
 

Empfehlung
für den Ausgleich?
 
   280 € 
                                   230 €  (für Rentner, Azubis, Arbeitslose, Schüler und Studenten)

Teilnehmer:             4-10 Menschen
 

Anmeldung erforderlich!

Nach der telefonischen Anmeldung bei mir oder Jens G. ist der Seminarbetrag von 280 € oder ermäßigt 230 € bis zum 27.07.2018 auf folgendes Konto zu überweisen:
Elke Groh,      IBAN DE41 6001 0070 0855 8787 06,      BIC PBNKDEFF.
Damit kann deine Anmeldung als verbindlich berücksichtigt werden.

 

 

 

Monatliche Gruppenarbeit

Bühnenspiel ICH-BIN... - nur noch im 5er Block buchbar

Mit Achtsamkeit, Humor, Mut und Ernsthaftigkeit erkunden wir spielerisch wahre Seinsqualitäten. Das ist wunderbar! Im Zentrum stehen Antworten auf die Fragen: Wer bist Du auf der Bühne des Lebens, wenn Du Dich in deiner eigenen Essenz wahrhaftig und kraftvoll ausdrückst, frei von Blockaden und Prägungen? Wie zeigst Du dich, wenn Du dich zeigst? Wir orientieren uns dabei an der Körperwahrnehmung, sowie an mythischen oder mystischen Texten und Liedern, die Dir in deinem Leben wichtig geworden sind. Begleitend und initiierend kommen auch Trommel und Musik zum Einsatz. Ziel ist es, die eigene Essenz hervorzubringen. Dadurch richtet sich die Persönlichkeit auf.

Für alle, - die ihren ureigensten Ausdruck (z.B. "Ich bin Schönheit oder Ich bin Kraft") im Leben steigern möchten
            - die Hemmungen im Ausdruck ablegen wollen
            - die Lust haben in einer vertrauensvollen Atmosphäre mit Gleichgesinnten ein Stück Lebensweg zu teilen und miteinander und    
               aneinander zu wachsen

Keine Schauspielgruppe!       Anmeldung erforderlich!


Wann?    Donnerstag, monatlich 18.00 - 21.30 Uhr
Termine (2018): 04.Oktober, 01.November, 06. Dezember, 2019:  03. Januar, 07. Februar
Nächster Zyklus:  
Termine (2019):

Wo?        Balance-Zentrum für Energie- und Körperarbeit, Hüblerstraße 17, 01309 Dresden, www.balance-dresden.info
Alter:      ab 18 Jahre bis ins hohe Alter, 3-10 Menschen
Empfehlung für den Ausgleich:      40 € pro Veranstaltung

 

 

Intensivworkshop vom 02.-04. Februar 2019

 

Der Energieschatz meines Namens und
meine Bestimmung

Wie sind wir wirklich zu unserem Namen gekommen?
Wer ruft uns still? Wie lautet meine Antwort?

 

Nach einer Einführung in die Methoden der Namensdeutung nach Hans-Joachim Suchomel malt jeder seinen Namen. Mit Stimm-, Körper- und Gebärdenarbeit drücken wir gemeinsam die verschiedenen anwesenden Buchstaben und Namen aus. Mit Hilfe eines Anagramms spüren wir den Schatten – und Lichtseiten unseres Namens nach.
Wir entwickeln Szenen zu der Kraft unseres eigenen Namens. Wir erkennen die ursprüngliche Aufgabe und Essenz unseres Namens, frei von Prägungen.
Wir lernen, unserer eigenen Bestimmung zu vertrauen.

Erneuernd, lebendig, humorvoll, konfrontierend, erdend!

 

Wann ?                Fr. 17.30 - 20.30 Uhr           Sa 9.30 – 19.00 Uhr     So 9.30 - 16.00 Uhr      

Wo?                     Balance-Zentrum, Hüblerstraße 17, 01309 Dresden

Empfehlung für
den Ausgleich?
  
230 €

                           190 € (für Rentner, Azubis, Arbeitslose, Schüler und Studenten)  

Teilnehmer?        4 - 8 Menschen

 

Anmeldung erforderlich!

 

 

 

 

als Inhouse-Seminar buchbar - zur Unterstützung gemeindepädagogischer Arbeit

Bibliodramatische Methoden eröffnen einen Erfahrungsschatz der Begegnung mit biblischen Texten, sich selbst und anderen. Sie führen zu einer Vertiefung des Glaubens. Gerne biete ich Veranstaltungen im Rahmen von Hauskreistreffen, Gemeindegruppen, und anderen Interessierten an. Auch außerhalb der Kirche möglich!
Ein bibliodramatischer Prozess entfaltet sich am besten innerhalb von 2-3 Stunden in einer Gruppe interessierter Menschen. Wir sprechen den Text vorher miteinander ab und lassen uns dann alle mutig auf das Bühnengeschehen ein.

Bibliodramareihe zu Fuß, Hand, Ohr, Auge, Atem
Mit Bibelstellen zum jeweiligen Thema vertiefen wir unsere Wahrnehmung für eben diesen einen Körperbereich und entdecken den göttlichen Schatz in uns selbst.

bibliodramatische "Kirchenführung"
Mit Hilfe der Gebärdenarbeit fühlen wir uns ein in Skulpturen, Bilder oder andere Formen eines Kirchenraumes. Mit unserer eigenen Stimme verleihen wir diesen Figuren einen eigenen Ausdruck und lassen sie miteinader sprechen. Dabei vertieft sich der Glauben.
zwei- bis vierstündiges Angebot - sehr empfehlenswert, auch für Jugendliche geeignet

Bibliodrama - Tage oder Wochenenden zu verschiedenen biblischen Figuren und Geschichten aus dem alten und neuen Testament
Unterstützung als freie Mitarbeiterin von
Oasentagen, religionspäd. Weiterbildungen, Exerzitien, Kirchentagen


Nicht das Viel-Wissen sättigt die Seele, sondern das Verkosten des Wenigen.
                                                                                           Ignatius von Loyola



π